CDU Kreisverband Oberhavel
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-oberhavel.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
11.08.2021 | Ein Artikel von Marco Winkler (https://www.moz.de/lokales/oranienburg/landratswahl-2021-sebastian-busse-_cdu_-will-landrat-von-oberhavel-werden-58724105.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=facebook)
Nun steht der CDU-Kandidat für die mögliche Nachfolge von Ludger Weskamp (SPD) fest: Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse traut sich den Job zu.
Für Oberhavel wird das Superwahljahr immer konkreter. Die elf Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 26. September stehen fest. Noch in diesem Jahr wird im Landkreis zudem ein neuer Landrat oder eine neue Landrätin gewählt. Bislang hielten sich die politischen Akteure etwas bedeckt. Aus der Deckung traute sich als erste Partei die SPD. Nun zieht die CDU nach. Auf dem Spargelhof Kremmen wurde der Kandidat für den ab 1. Januar 2022 vakanten Landratsposten nominiert.
Der Kandidat sei einstimmig gewählt worden, sagt Frank Bommert, CDU-Kreisvorsitzender. Der Parteitag am 21. August müsse ihn jetzt noch bestätigen. „Das ist eine Formalie“, so Bommert. Gewählt wurde der 41-jährige Sebastian Busse aus Staffelde. Er soll für mehre Amtszeiten Landrat werden, so Bommert mit Blick auf Busses Alter.
Quelle: Frank Bommert MdL  

28.06.2021 | MOZ.de Roland Becker
Die Ostdeutschen seien selbstbewusst, die Aufgaben des Ostbeauftragten selbst zu erledigen, sagte Uwe Feiler. Stattdessen benötige die Bundesregierung einen ganz anderen Beauftragten.
Kürzlich hatte der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Staatssekretär Marco Wanderwitz (CDU), die Meinung vertreten, dass ein Teil der Ostdeutschen noch nicht in der Demokratie angekommen sei. Dabei bezog er sich auch auf die hohe Anfälligkeit, die AfD zu wählen. Dafür bekam Wanderwitz viel Schelte und bekommt sie immer noch. So auch am Sonnabend beim 15. Kremmener Gespräch, zu dem der CDU-Kreisverband Oberhavel in den Spargelhof nach Kremmen eingeladen hatte.

Quelle: Frank Bommert MdL  

28.06.2021 | MAZ Von Helge Treichel
Ost traf West beim 15. Kremmener Gespräch am späten Sonnabend auf dem Spargelhof: Karl-Heinz Schröter, Uwe Feiler, Ingo Dubinski, Ernst-August Winkelmann und Gastgeber Frank Bommert plaudern aus dem Nähkästchen.
Es ging um das, was für die allermeisten Ostdeutschen im aktuellen Alter ab 45 Jahren der größte Umbruch in ihrem Leben war. Und es ging um ganz persönliche Bilanzen der gut drei Jahrzehnte seit der Wiedervereinigung. Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Bommert hatte zu diesem Thema für Sonnabend vier interessante Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur zum 15. Kremmener Gespräch auf den Spargelhof eingeladen, um mit ihnen im gut besetzten Zelt unter dem Motto „Ost trifft West“ eine lockere Talkrunde zu bilden: Karl-Heinz Schröter, der 1990 zum SPD-Landrat des damaligen Kreises Oranienburg gewählt wurde und dieses Amt bis zu seiner Ernennung zum brandenburgischen Innenminister 2014 ausübte....
Quelle: Frank Bommert MdL  

28.06.2021 | Stimme der Hauptstadt Volker Neef
Frank Bommert aus dem Landkreis Oberhavel kennt man als Mitglied des Brandenburger Landtags. Der CDU-Abgeordnete leitet dort den Vorsitz im Wirtschaftsausschuss und ist Stellvertretender Vorsitzender seiner Fraktion. Man kann Frank Bommert auch als sehr begnadeten Moderator bezeichnen! Das stellte er am 26. Juni auf dem Spargelhof in Kremmen wieder einmal unter Beweis. Die CDU des Kreises Oberhavel hatte zum „15. Kremmener Gespräch“ eingeladen. Das Motto lautete „Ost trifft West“. Ursprünglich hatte man geplant, zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung dieses Gespräch den Gästen anbieten zu können. Die Pandemie kam dazwischen und man musste den Termin verschieben. Als Gesprächspartner im Podium zum „15. Kremmener Gespräch“ konnte Frank Bommert den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Uwe Feiler, begrüßen. Seit 2009 ist der CDU-Politiker Direktkandidat für den Wahlkreis Oberhavel-Havelland. Ernst-August Winkelmann stammt aus Westfalen....
Quelle: Frank Bommert MdL  

21.06.2021 | A.C
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
vor knapp einem Dreivierteljahr konnten wir 30 Jahre Wiedervereinigung feiern. Die Einheit Deutschlands ist nach wie vor ein großes Geschenk und beine Selbstverständlichkeit.
Doch wie steht es 3 Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung um unser Land? Welche Unterschiede gibt es immer noch zwischen Ost und West? Diese Fragen und noch viele weitere
wollen wir bei unserem 15. Kremmener Gespräch klären.
Unter dem Motto „Ost trifft West" wird es diesmal eine lockere Talkrunde mit unseren Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur geben. Dazu laden wir Sie herzlichst ein. Wir freuen uns auf Sie!

WANN: 26. Juni 2021, Einlass ab 18:30 Uhr
WO: Spargelhof Kremmen,
Groß-Ziethener-Weg 2, 16766 Kremmen
Ehrengäste:
Uwe Feiler, MdB
Ernst-August Winkelmann
Ingo Dubinski
Karl-Heinz Schröter, Minister a.D.
Anmeldungen NUR unter:
CDU Kreisverband Oberhavel
Südcenter Aufgang A
Berliner Str. 119-125
16515 Oranienburg
Telefon: 03301 3405
Fax: 03301 521161
E-Mail: kreisverband@cdu-oberhavel.de
Kostenbeitrag Spargelessen: nur 11,99€
Quelle: Frank Bommert MdL  

26.04.2021 | Robert Tiesler, AC
"Frank Bommert sitzt für die CDU im Landtag, er ist Kreisvorsitzender seiner Partei in Oberhavel und schaut keine Provokationen. Und nebenbei führt er auch seine Metallbaufirma. An Rente denkt er noch lange nicht. Am Sonntag wird der Sommerfelder 60 Jahre alt.
Quelle: Frank Bommert MdL  

03.11.2020
Aufgrund der neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Schließungen aller Lokalitäten und Restaurants, muss das 15. Kremmener Gespräch abgesagt werden. Ein Nachholtermin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.
weiter

14.08.2020 | MR
Vor knapp zwei Monaten konnten wir Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, als Ehrengast unseres 14. Kremmener Spargelgespräches begrüßen. Die damals angerißenen Themen haben bis heute an Aktualität nicht verloren.
weiter

03.07.2020
Im Hinblick auf die Bundestagswahlen 2021 wurde Uwe Feiler, durch den Vorstand des CDU Kreisverbandes Oberhavel, erneut einstimmig als CDU-Direktkandidat für den Bundestagswahlkreis 58 nominiert.
Quelle: Frank Bommert MdL  

25.05.2020
Heute erhielt ich die Information, dass es bei uns in Brandenburg, in der Stadt Forst (Lausitz), nicht nur eine gemeinsame Pressekonferenz der Linkspartei und der AfD gegeben hat, sondern auch eine Kooperation. Diese gemeinsame Pressekonferenz, auf der sich die beiden Fraktionsvorsitzenden zu ihrer Kooperation im Forster Stadtparlament erklärten, verwundert mich doch schon sehr.
Vor nicht allzu langer Zeit, im Februar / März diesen Jahres, war es ausgerechnet die Linkspartei, die sich über eine Abstimmung in Oberhavel – genauer gesagt im Veltener Stadtparlament – am lautesten und stärksten empörte. Die Situation war damals ähnlich: Im Veltener Stadtparlament wurde über einen Beschlussantrag, einer unabhängigen Wählervereinigung entschieden, diesem Antrag stimmte nicht nur die AfD zu, sondern auch ein junger Kommunalpolitiker der CDU. Was folgte, war eine wochenlange mediale Hexenjagd.
Jetzt müssen die Linken, allen voran deren Fraktionsvorsitzender im Brandenburger Landtag – Sebastian Walter – bei ihren eigenen Mitgliedern und ihrer eigenen Fraktion, dieselben Maßstäbe und Verhaltensweisen anwenden, die sie selbst, stets von anderen einfordern!
 
gez. Frank Bommert MdL
Stellvertretender Landesvorsitzender, der CDU Brandenburg
Quelle: Frank Bommert MdL